Noch mehr Verkaufsfläche bei Petzhold

Noch mehr Verkaufsfläche bei Petzhold

Unser Umbau geht in die zweite Runde. 1,5 Millionen Euro investiert unsere Geschäftsführung Daniela Leffers und Guido Schöttler-Leffers. Damals wurde das Erdgeschoss saniert, die Herrenwäsche zog in die erste Etage, und das Sortiment wurde insgesamt neu aufgestellt. Jetzt geht es dem zweiten Obergeschoss ans Mauerwerk. Die Etage wurde bereits größtenteils entkernt. Und es zeigt sich, dass gerade die Fläche im Obergeschoss ein tolles Ambiente mit einem interessanten Blick auf die Dächerlandschaft besitzt. Rund 700 Quadratmeter sollen nach dem Umbau zusätzlich in der zweiten Etage geschaffen werden. Daniela Leffers hofft, dass der Umbau im September beendet sein wird. Aber der Familienbetrieb ist nicht nur in der zweite Etage beschäftigt, parallel dazu soll in etwa ein bis zwei Wochen auch mit dem Umbau in der ersten Etage begonnen werden. Wir möchten mehr Licht ins Haus bringen, den Kunden frische Ware anbieten und mit einem neuen Konzept aufwarten. Die Stadt beteiligt sich mit neuen Fenster und einer Dachsanierung. Sowohl von der heutigen Herrenwäscheabteilung als auch von der Haupttreppe, sowie der Lift führen alle Wege nach oben. Insgesamt sind wir mit der bisherigen Entwicklung von Petzhold zufrieden. Auch die Sortimentsumstrukturierung hat sich positiv ausgewirkt. Ein Jahr befinde sich Petzhold bereits in Besitz der Familie aus Wilhelmshaven. Die Verwaltung der beiden Modehäuser wird von Wilhelmshaven aus gesteuert. Das Haus in Münster ist ein Filialbetrieb des Stammhauses. Die Übernahme ist zwar mit viel Arbeit verbunden, aber es sei ein Traum am Prinzipalmarkt zu arbeiten, so Daniela Leffers.

Petzhold baut kräftig aus

Auf derzeit 2500 Quadratmetern bieten wir Textilien an. Wenn der Umbau im September abgeschlossen ist, werden es 800 Quadratmeter mehr sein. Das komplette zweite Obergeschoss kommt als Verkaufsfläche hinzu. 1,5 Millionen Euro werden investiert. Im März 2008 hatten Guido Schöttler-Leffers und Daniela Leffers das Traditionshaus übernommen. Zu Beginn wurde im Erdgeschoss umgebaut. „Wir wollten schauen wie sich das Geschäft entwickelt – etwa ob sich die Trennung von der Herrenabteilung als richtig erweist“, so Daniela Leffers. In den vergangen Tagen haben die Umbauarbeiten im zweiten Obergeschoss begonnen. Dort, wo früher die Verwaltung beheimatet war, sollen künftig unseren Kunden noch mehr Textilien angeboten werden. Über den Sommer soll nach und nach auch das erste Obergeschoss umgestaltet werden. Zum Start der Herbstsaison Anfang September will sich unser Haus komplett runderneuert den Kunden präsentieren. Wir erweitern und vertiefen durch den Umbau unser Sortiment. Die Verwaltungsaufgaben werden inzwischen im Leffers-Stammhaus in Wilhelmshaven erledigt. Dort betreibt die Familie Leffers seit über 100 Jahren ein großes Textilgeschäft.